Profil des Falken

Der Sakerfalke "Nobody" Man kann deutlich das Nasenkorn erkennen. Dieses ermöglicht dem Falken auch bei Geschwindigkeiten von bis zu 350 km/h zu atmen, ohne dass seine Lunge aufgebläht wird oder gar platzt. Ebenso ist der Falkenzahn, die Verlängerung des Oberschnabels sehr gut zu erkennen, mit der der Falke noch lebende Beute nach dem Angriff töten (abnicken) kann.